BDSM Möbel

Zeigt alle 4 Ergebnisse

-14%
Ursprünglicher Preis war: 69,99 €Aktueller Preis ist: 89,95 €.
-10%
Ursprünglicher Preis war: 39,99 €Aktueller Preis ist: 35,99 €.
-42%
Ursprünglicher Preis war: 328,00 €Aktueller Preis ist: 189,99 €.
-11%
Ursprünglicher Preis war: 35,99 €Aktueller Preis ist: 31,99 €.

BDSM Möbel – Einführung

BDSM und Fetisch Spiele sind schon längst nicht mehr nur etwas für vermeintlich Außergewöhnliche, sondern finden immer mehr Anklang in den Schlafzimmern und Spielzimmern (auch „Dungeons“ genannt) von immer mehr Menschen. Um diese Fantasien, Bedürfnisse und Spielarten wirklich ausleben zu können, gibt es spezielle BDSM Möbel, die sowohl ästhetisch ansprechend als auch zugleich praktisch und funktional sein können. In diesem Kategorietext wollen wir uns deshalb genauer mit den verschiedenen BDSM Möbeln beschäftigen, ihre Funktionen näher beleuchten und die Vielfalt an Möbelstücken vorstellen, die es zu entdecken gibt.

Wozu dienen BDSM Möbel?

BDSM Möbel wurden speziell für die Bedürfnisse von BDSM- und Fetisch-Liebhabern konzipiert, um das Liebesleben aufregender und erfüllender zu gestalten. So sind diese Möbel häufig so konstruiert, dass sie das Fesseln, Fixieren und Bestrafen der Partner erlauben und damit ein breites Spektrum an BDSM-Szenarien und Praktiken ermöglichen. Hierdurch können sexuelle Fantasien und Träume realisiert werden, die aufgrund der körperlichen Beschaffenheit oder der Bewegungseinschränkungen auf einem normalen Bett oder der Couch nur eingeschränkt möglich wären.

Die verschiedenen Arten von BDSM Möbeln

Es gibt verschiedenste Arten von BDSM Möbeln, die unterschiedliche Einsatzgebiete haben und auf bestimmte BDSM Praktiken zugeschnitten sind. Hierbei ist die Auswahl so vielseitig wie die Vorlieben der Nutzer – von einfachen Fesselböcken über Pranger bis hin zu kreuzförmigen Konstruktionen, die an der Wand befestigt werden können.

Beispiele für BDSM Möbel

Im Folgenden stellen wir dir einige gängige und weniger bekannte BDSM Möbel vor und erläutern, welche besonderen Funktionen und Vorteile sie bieten, um dein Liebesleben noch aufregender und fantasievoller zu gestalten.

Das Andreaskreuz

Das Andreaskreuz ist ein klassisches und vielseitig einsetzbares BDSM Möbel. Es handelt sich hierbei um ein großes, meist gepolstertes Kreuz, das an einer Wand oder einer festen Konstruktion befestigt ist. Die Arme und Beine der unterwürfigen Person können gegebenenfalls mit Fesseln an den Enden des Kreuzes fixiert werden. So ist die Person bewegungsunfähig und kann von der dominanten Person mit Peitschen, Paddeln oder anderen Hilfsmitteln bestraft oder verwöhnt werden.

Der Bock

Ein weiteres klassisches BDSM Möbel ist der Bock. Er ähnelt einem Turnbock, jedoch meist mit gepolsterten Auflageflächen und integrierten Fesseln oder Halterungen zum Fixieren. Hier kann die unterwürfige Person entweder kniend oder auf dem Bauch liegend platziert und gefesselt werden. Dies ermöglicht ein bequemes Fixieren und Bestrafen, ohne dass der passive Partner sich verletzen kann. Je nach Modell können zusätzliche Halterungen oder Ösen für weitere Fesseln oder Intim-Spreizstangen angebracht sein.

Das Bondage-Bett

Ein spezielleres BDSM Möbel, das auch gerne in privaten Spielzimmern zum Einsatz kommt, ist das Bondage-Bett. Hierbei handelt es sich um ein Bett, das zusätzlich mit integrierten Fesseln und Halterungen ausgestattet ist. Ein Bondage-Bett kann somit nicht nur als klassisches Bett dienen, sondern ermöglicht auch verschiedene Fessel- und Bestrafungsszenarien direkt auf der Liegefläche. Oftmals sind hierbei auch spezielle Spreizstangen und Fessel-Befestigungspunkte integriert, um ein vielfältiges Spielvergnügen zu ermöglichen.

Der Pranger

Der Pranger ist ein mittelalterliches Folterinstrument, das in modernisierter Form in der BDSM-Szene Einzug gefunden hat. Hierbei handelt es sich meist um eine hölzerne oder metallene Konstruktion, bei der der Kopf und die Hände der unterwürfigen Person fixiert werden. So ist der passive Partner vollends bewegungsunfähig und der aktive Partner kann ihn bestrafen oder ähnliches. Pranger können sowohl als freistehendes Möbelstück als auch zur Wandmontage erhältlich sein.

Sling

Ein Sling, auch Liebesschaukel genannt, ist ein BDSM Möbel der besonderen Art, denn es ermöglicht schwebenden Sex und das Spielen mit Gravitationskräften. Die unterwürfige Person liegt hierbei in einer Art Netz oder auf einer gepolsterten Fläche, die mittels Ketten oder Seilen an der Decke befestigt ist. Je nach Modell sind zudem Halterungen und Schlaufen zur Fixierung der Arme und Beine vorhanden. Die Schaukelbewegungen, die durch das Gewicht der Person entstehen, können für eine ganz besondere Art der Intimität sorgen und auch neue Stellungen ermöglichen.

Kaufaspekte bei BDSM Möbeln

Beim Kauf von BDSM Möbeln gibt es einige Aspekte, die du beachten solltest:

– Qualität und Material: BDSM Möbel sollten robust und aus hochwertigen Materialien gefertigt sein, um eine sichere und angenehme Nutzung zu gewährleisten. Vorzugsweise sollte ein Möbelstück gepolstert sein, damit die unterwürfige Person bequem darauf liegt oder kniet.

– Platzbedarf: Vor dem Kauf sollte geklärt werden, wie viel Platz das Möbelstück benötigt und ob es den Gegebenheiten deines Zuhauses angepasst werden kann. Einige Möbel wie das Andreaskreuz können klappbar oder abnehmbar gestaltet sein, um Platz zu sparen oder sie diskret zu verstauen.

– Preis: BDSM Möbel können, je nach Ausführung und Qualität, eine größere Investition darstellen. Es gibt allerdings auch günstigere Modelle oder gar Do-it-yourself-Anleitungen, um das gewünschte Möbel selbst zu bauen.

– Diskretion: Wenn du Wert auf Diskretion legst, kannst du dir Möbel aussuchen, die auf den ersten Blick nicht als BDSM Möbel erkennbar sind oder sich leicht verstauen lassen.

Zusammenfassung – BDSM Möbel auf einen Blick

Hier eine kurze Übersicht über BDSM Möbel und deren besondere Funktionen:

1. Andreaskreuz: Klassisches BDSM Möbel zum Fixieren an einem Kreuz, meist an der Wand befestigt.
2. Bock: Einfache und komfortable Lösung, um den Partner in verschiedenen Positionen zu fesseln.
3. Bondage-Bett: Kombination aus Bett und Fesselmöglichkeiten, ideal für private Spielzimmer.
4. Pranger: Fixierung des Kopfes und der Hände, eignet sich gut für Erniedrigungs- und Bestrafungsszenarien.
5. Sling (Liebesschaukel): Schwebende Liebespositionen und neue Stellungen sind mit diesem Möbel möglich.
6. Käfige: Spielereien mit Dominanz und Unterwerfung werden durch Käfige unterstützt.
7. Strafböcke: Zur Bestrafung und Unterwerfung, ähnlich wie ein Bock gestaltet, jedoch fokussiert auf Schmerzerreignisse.

Egal ob du BDSM-Anfänger oder bereits ein erfahrener Spielpartner bist, die passenden BDSM Möbel können deinen Liebesspielen eine ganz neue Dimension verleihen und dir und deinem Partner unvergessliche Erfahrungen bescheren. Es lohnt sich, in qualitativ hochwertige und passende Möbel zu investieren und so deinem Liebesleben einen besonderen Kick zu geben.