Nachtwäsche

Zeigt alle 12 Ergebnisse

-11%
Ursprünglicher Preis war: 44,99 €Aktueller Preis ist: 39,99 €.
-12%
Ursprünglicher Preis war: 42,99 €Aktueller Preis ist: 28,99 €.
-81%
Ursprünglicher Preis war: 79,95 €Aktueller Preis ist: 17,99 €.
-81%
Ursprünglicher Preis war: 79,95 €Aktueller Preis ist: 7,99 €.
-19%
Ursprünglicher Preis war: 61,99 €Aktueller Preis ist: 49,99 €.
-78%
Ursprünglicher Preis war: 44,95 €Aktueller Preis ist: 9,99 €.
-12%
Ursprünglicher Preis war: 32,99 €Aktueller Preis ist: 29,99 €.
-44%
Ursprünglicher Preis war: 99,90 €Aktueller Preis ist: 55,99 €.
-11%
Ursprünglicher Preis war: 36,99 €Aktueller Preis ist: 32,99 €.
-81%
Ursprünglicher Preis war: 79,95 €Aktueller Preis ist: 15,99 €.
-17%
Ursprünglicher Preis war: 56,99 €Aktueller Preis ist: 37,49 €.
-36%
Ursprünglicher Preis war: 124,90 €Aktueller Preis ist: 79,99 €.

Nachtwäsche: Komfort und Stil für erholsame Nächte

Die Wahl der richtigen Nachtwäsche ist essentiell für einen erholsamen Schlaf. Denn während wir im Bett die Ruhe und Entspannung suchen, spielt die Kleidung, die wir tragen, eine entscheidende Rolle. Bequem und atmungsaktiv soll sie sein, leicht und angenehm auf der Haut liegen. Doch auch der modische Aspekt darf nicht zu kurz kommen. Wir zeigen Ihnen, was es beim Kauf von Nachtwäsche zu beachten gibt und wie unterschiedlich die Auswahl sein kann.

Materialien: Natürliche Fasern für den besten Tragekomfort

Damit Nachtwäsche nicht nur schön aussieht, sondern auch maximalen Schlafkomfort bietet, sollte sie aus hochwertigen Materialien gefertigt sein. Besonders beliebt und bewährt haben sich natürliche Fasern wie Baumwolle oder Viskose. Baumwolle ist nicht nur hautfreundlich und atmungsaktiv, sondern auch äußerst langlebig und pflegeleicht. Viskose ist eine aus Holz gewonnene Faser, die ebenfalls angenehme Trageeigenschaften hat und durch ihre glattere Oberfläche einen seidigen Glanz aufweist.

Leinen ist eine weitere natürliche Faser, die sich gut als Material für Nachtwäsche eignet. Diese Naturfaser ist besonders atmungsaktiv und feuchtigkeitsregulierend, was sie ideal für warme Nächte macht. Zudem ist Leinen antibakteriell und hypoallergen, sodass es auch für Allergiker eine gute Wahl ist.

Für den Winter hingegen greift man gerne zu kuschelig-warmen Nachtwäschearten wie Flanell oder Frottee. Beide Stoffe bestehen meist aus Baumwolle, sind jedoch durch ein besonderes Verfahren aufgeraut worden. Dadurch wird eine zusätzliche Wärmeisolation und ein besonders weicher Griff erreicht.

Ganz besonders luxuriös und geschmeidig ist Seide. Die edle Naturfaser ist nicht nur glänzend und weich, sondern auch temperaturausgleichend und feuchtigkeitsregulierend. Allerdings ist Seide empfindlicher als andere Fasern und muss daher vorsichtig gepflegt werden.

Passformen und Schnitte: Von locker bis figurbetont

Die Passform von Nachtwäsche sollte stets auf die Bedürfnisse und Vorlieben der Trägerin oder des Trägers abgestimmt sein. Generell wird dabei unterschieden zwischen enger anliegender und lockerer Nachtwäsche. Eng anliegende Schnitte, wie zum Beispiel der Pyjama-Slim-Fit oder das figurbetonte Nachthemd, schmiegen sich ideal an den Körper an und sorgen so für ein elegantes Erscheinungsbild. Locker geschnittene Pyjamas oder weit fallende Nachthemden bieten hingegen mehr Bewegungsfreiheit und sind besonders luftig. Vor allem im Sommer oder bei einer höheren Empfindlichkeit gegenüber einengender Kleidung sind solche Modelle äußerst angenehm.

Für Damen gibt es zudem besondere Variationen wie die Babydoll-Nachthemden, die oft aus Seide oder Satin gefertigt werden. Sie sind meist kurz geschnitten und betonen durch ihre figurbetonte Passform die weibliche Silhouette. Neckholder- oder Trägerlösungen sowie verführerische Spitzendetails sind auch häufig bei solchen Nachtwäschestücken zu finden.

Nachthemden und Pyjamas: Die klassischen Varianten der Nachtwäsche

Nachthemden sind die vielleicht älteste Form der Nachtwäsche und noch immer sehr beliebt. Sie gibt es in unterschiedlichen Längen, Materialien und Schnitten, sodass für jede Trägerin und jeden Träger das passende Modell zu finden ist. Besonders im Sommer sind kurze Nachthemden aus Baumwolle oder Viskose ideal, da sie locker sitzen und angenehm leicht sind. Im Winter greift man hingegen eher zu einem langen, wärmenden Modell aus Flanell oder Frottee.

Die zweiteilige Variante der Nachtwäsche, der Pyjama, besteht aus einer langen oder kurzen Hose und einem Oberteil, das meist lang- oder kurzärmlig ist. Pyjamas gibt es ebenfalls in verschiedenen Materialien und Passformen, sodass sie sich perfekt an die individuellen Bedürfnisse anpassen lassen. Die Hose des Pyjamas ist meist mit einem elastischen Bund oder einem Kordelzug versehen, um den perfekten Sitz zu gewährleisten.

Shortys und Nachtwäsche-Sets: Sommerliche Alternativen

In den warmen Monaten sind Pyjamas mit langen Hosen und Ärmeln oft zu warm. Hier bieten sich sogenannte Shortys als Alternative an. Dabei handelt es sich um zweiteilige Nachtwäsche-Sets, die aus einer kurzen Hose und einem Shirt oder Top bestehen. Diese Sets sind besonders luftig und leicht, sodass sie sich ideal für die heißen Nächte eignen.

Auch Nachtwäsche-Sets, die aus mehreren Teilen bestehen, sind eine tolle Option für den Sommer. Diese Sets enthalten zum Beispiel ein Nachthemd oder einen Pyjama sowie eine dazu passende leichte Morgenjacke oder einen Kimono. So ist man nicht nur für die Nacht perfekt gekleidet, sondern auch für gemütliche Morgenstunden auf der Terrasse oder dem Balkon.

Mix & Match: Kombinieren nach Lust und Laune

Dank der Vielfalt an verschiedenen Nachtwäsche-Teilen lässt sich der Schlaflook auch ganz individuell zusammenstellen. Ob man nun ein Nachthemd bevorzugt oder eher ein Pyjama-Träger ist, bleibt dabei ganz dem persönlichen Geschmack überlassen. Auch die Zusammenstellung von verschiedenen Materialien, Mustern und Farben kann für Abwechslung sorgen und dem nächtlichen Outfit das gewisse Etwas verleihen.

Erlaubt ist, was gefällt und was sich angenehm auf der Haut anfühlt. So findet jeder seine ganz persönliche Nachtwäsche, in der er sich rundum wohlfühlt und in der er erholsame Nächte verbringen kann.

Nach der Lektüre dieses Beitrags sollten Sie gut darauf vorbereitet sein, die richtige Nachtwäsche für sich oder Ihre Lieben zu finden. Beachten Sie dabei neben hochwertigen Materialien und ansprechenden Designs auch die Passform und den Zweck der Nachtwäsche. Denn nur, wenn Sie sich rundum wohlfühlen, können Sie auch erholsam schlafen und vital in den neuen Tag starten.

Zusammenfassung: Wissenswertes über Nachtwäsche

  • Nachtwäsche sollte aus hautfreundlichen, atmungsaktiven Materialien wie Baumwolle, Viskose, Leinen oder Seide bestehen.
  • Passformen reichen von locker bis figurbetont, je nach individuellen Vorlieben.
  • Klassische Nachtwäschestücke sind Nachthemden und Pyjamas, die es in verschiedenen Materialien und Schnitten gibt.
  • Für den Sommer eignen sich Shortys oder Nachtwäsche-Sets besonders gut.
  • Mix & Match: Kombinieren Sie einzelne Teile nach Lust und Laune, um den perfekten Schlaflook zu kreieren.